hydraulische Rettungszylinder

Der Rettungszylinder wird dazu benutzt, um beispielsweise den vorderen Teil des verunfallten KFZ wegzudrücken.

Hierzu wird der Schweller auf Höhe der A-Säule  eingeschnitten und der Rettungszylinder zwischen A-Säule und B-Säule diagonal angesetzt. Diese Geräte können je nach Ausführung Öffnungen von ca. 320mm auf bis zu 1500 mm vergrößern. Sie werden vor allem dann eingesetzt, wenn die Öffnungsweite des Rettungsspreizers nicht mehr ausreicht.

Mittels Schwelleraufsatz wird der Halt des Rettungszylinder im Fahrzeug verbessert. (Einbau des Schwelleraufsatz in der B-Säule.)
Der hydraulische Rettungszylinder befindet sich auf folgenden Fahrzeugen:
TANK 2, RLF, SRF